Risikohinweise

Die Geldanlage Aktien setzt vertiefte Kenntnisse oder eine eingehende fachliche Beratung voraus. Sie bietet Ihnen nicht nur Chancen auf Rendite, sondern birgt auch Risiken, die nicht zu vernachlässigen sind und die Sie sich stets bewusst machen sollten. Z.B. könnten Sie zum Zeitpunkt der Auszahlung weniger erhalten als zum Zeitpunkt der Einzahlung. Dieses eingegangene Risiko rechtfertigt die hohen Renditen, die an der Börse möglich sind. Darüber hinaus bestehen die Möglichkeit des Totalverlustes und sogar darüber hinausgehende Verluste.

Im Folgenden erhalten Sie einige Risiken kurz und kompakt aufgelistet und erklärt. Auf diese Weise möchten wir Sie damit vertraut machen, welche Risiken an der Börse und der Geldanlage Aktien auf Sie zukommen könnten.

Prognoserisiko

Die Entscheidungen der meisten Aktienanlagen basieren auf Unternehmens-, Markt- und Konjunkturerwartungen. Jedoch ist der Eintritt der Kursprognosen stets ungewiss.

Zinsrisiko

Die Entwicklung von Indizes und Aktienkursen hängt auch mit dem allgemeinen Zinsniveau zusammen. Wird die Leitzinsschraube gelockert und steigt somit der Leitzins, sinken in der Regel die Aktienkurse, da Anleger auf alternative Geldanlagen umsteigen.

Steuerliche und gesetzliche Risiken

Die Aktienanlage unterliegt der Abgeltungsteuer, dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. Diese steuerliche Behandlung ist vom Anleger selbst abzuklären. Außerdem muss er damit rechnen, dass die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen sich auch während der Laufzeit der Aktienanlage ändern können.

Marktrisiko

Die Marktwertentwicklung von Wertpapieren hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen beeinflusst werden. Dies wären z.B. die Inflationsrate, der Leitzins und andere volkswirtschaftliche Faktoren. Aktienkurse werden auch durch Angebot und Nachfrage bestimmt und sind somit Schwankungen unterworfen. Auch mit einem Totalverlust ist bei der Investition in Aktien zu rechnen.

Unternehmensrisiko

Dieses Risiko hängt meist von einem Unternehmen ab. Die Ursache einer negativen Kursentwicklung kann die Betriebswirtschaftliche Situation sein aber auch volkswirtschaftliche Gründe haben. Beim Extremfall der Insolvenz des Unternehmens, kann die Aktie nur einen Bruchteil vom Kaufpreis Wert sein oder komplett wertlos werden.

Kursänderungsrisiko

Das Kursänderungsrisiko setzt sich zusammen aus dem Marktrisiko und dem Unternehmensrisiko. Je höher die Anzahl an unterschiedlichen Aktien im Portfolio, desto höher wird das Marktrisiko. Je niedriger die Anzahl der unterschiedlichen Aktien im Portfolio, desto höher wird das Unternehmensrisiko.

Konzentrationsrisiko

Oder auch Klumpen Risiko genannt entsteht durch eine Übergewichtung in bestimmte Aktien z.B. aus bestimmten Branchen und Regionen oder durch unterschiedliche Kursentwicklungen über die Laufzeit.

Währungsrisiko

Ausländische Aktien haben häufig einen Wert in einer anderen Währung. Somit können Verluste entstehen, alleine aus der Tatsache, dass sich der entsprechende Wechselkurs in die entgegengesetzte Richtung entwickelt.

Länderrisiko

Betreibt der Anleger sein Depot im Ausland oder besitzt er ausländische Aktien so besteht die Möglichkeit der Kapitaltransferbeschränkung. Diese Beschränkung macht den Geldtransfer ins Inland für ungewisse Zeiträume aus Dividenden- und Veräußerungsgewinne unmöglich.

Liquiditätsrisiko

Das Liquiditätsrisiko besagt, dass der Anleger zu gewissen Zeitpunkten und/oder bei gewissen Mengen seine Wertpapiere nur unter erheblichen Abschlägen vom Marktwert verkaufen kann oder überhaupt keinen Käufer findet.Dies gilt insbesondere für Wertpapiere, die nur eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen, die nur in geringen Mengen gehandelt werden oder nur an ausgewählten Börsen gehandelt werden.

Risiko eines Delisting

Beim Delisting wird die Aktie dauerhaft vom Handel entfernt. Somit kann die Aktie nicht mehr über die Börse oder einen anderen Wiederverkaufsmarkt gehandelt werden.

Risiko der Transaktionskosten

Das Handeln mit Aktien an der Börse ist mit sogenannten Transaktionskosten verbunden. Diese wären unter anderem die Orderprovisionen, Börsengebühren und Handelsplatzgebühren. Diese verringern die Gewinnchancen und erhöhen umgekehrt die Verlustmöglichkeiten.

Kursbestimmungsrisiko

Der Aktienkurs wird täglich mehrmals bestimmt. Somit besteht das Risiko, dass der Kauf- oder Verkaufskurs der Aktie nicht dem Orderauftragspreis entspricht und sich dies nachteilig auswirken kann.

Übermittlungsrisiko

Es kann ein Übermittlungsrisiko bestehen, wenn Orderaufträge nicht klar erteilt werden. Dadurch kann es zu einer fehlerhaften Order kommen oder Orders werden verspätet oder gar nicht ausgeführt.

Risiko kreditfinanzierter Kapitalanlage

Die kreditfinanzierte Kapitalanlage in Aktien ist keinesfalls zu empfehlen. Denn hier geht das Risiko über den Totalverlust hinaus und kann die Privatinsolvenz nach sich ziehen, wenn die Kosten der Fremdfinanzierung nicht getragen werden können.

 

Zusätzlich zu den hier erwähnten Risiken können weitere in Verbindung mit der Geldanlage Aktien auftreten.

Die Einkünfte aus Kapitalvermögen und somit Aktien unterliegt der Abgeltungsteuer, dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. Je nach Depotbank werden diese Steuern direkt an das Finanzamt abgeführt. Bei Fragen zu dieser Thematik wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater, denn wir bieten keine Rechts- oder Steuerberatung an.

Die Inhalte unserer Webseite dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien dar, sondern spiegeln nur unsere eigene Meinung zu den jeweiligen Aktien wieder. Unsere Empfehlungen in Form von Kaufen, Halten und Verkaufen sind wie schon erwähnt keine Aufforderung zum Handeln, sondern geben nur die Qualität der Aktie in vereinfachter Form wieder.

Die Inhalte dieser Webseite wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtzeitigkeit der einzelnen Informationen und Angaben können wir oder Dritte nicht übernehmen. Informationen, Daten und Kennzahlen, die wir für unsere Aktienanalysen auf unserer Webseite verwenden, stammen von Dritten und können fehlerbehaftet sein. Außerdem arbeiten wir mit Prognosedaten, dessen Ermittlungen sich auf Zukunftsaussichten der Unternehmen beruhen. Die AKTIENAUFSTIEG GmbH ist um aktuelle und fehlerfreie Informationen, Daten und Kennzahlen bemüht, kann diese jedoch nicht garantieren. Des Weiteren können wir nicht garantieren, dass unsere Aktienanalyse und die notwendigen Informationen, Daten und Kennzahlen, die in der Vergangenheit zu überdurchschnittlichen Kursentwicklungen geführt haben, in der Zukunft in derselben Qualität zur Verfügung gestellt werden können und zu selben Kurentwicklungen führen.